KEBA Postbox App

zur Übersicht

Für KEBA entwickelte Netural die Postbox App, welche erstmals autonome Paketstationen ohne Internet- und Stromverbindung ermöglicht. Die App ist darauf ausgelegt, über Bluetooth mit Postboxen zu kommunizieren und ganz einfach Pakete einlagern und abholen zu können. Durch eine integrierte Batterie können die Paketstationen ohne Stromanschluss und Sonnenenergie zehn Jahre autark betrieben werden. Neben dem geringen Wartungsaufwand überzeugt die absolute Flexibilität bei der Auswahl des Standortes.

Aufgabe

KEBA, der international führende Anbieter von Automatisierungslösungen, beauftragt Netural mit der Entwicklung einer Softwarelösung für ihre neuen Postboxen, die ohne Internet und Strom auskommen sollten. Die Hauptanforderungen waren:

  • Displaylose Steuerung: Die Postboxen besitzen kein Display und sollten vollständig über ein Smartphone steuerbar sein.

  • Vielseitig einsetzbar: Die Anwendung sollte sowohl von großen Logistikunternehmen als auch von kleineren Dienstleistern genutzt werden können.

  • Intuitive Nutzung: Die Lösung sollte es Endnutzern und Zustellern ermöglichen, ganz einfach Pakete einzulagern oder abzuholen (ohne Display am Locker).

Herausforderung

Die größten Herausforderungen bei der Entwicklung der KEBA Postbox App waren:

  • Datenhandling: Verwaltung zahlreicher Daten, wie Paketgrößen und Fachverfügbarkeit.
  • Parallele Entwicklung: Firmware, API und App mussten gleichzeitig entwickelt werden, ohne vorherige Spezifikation.
  • Flexibilität: Die App sollte sowohl als integrierbarer Referenzcode für große Logistiker als auch als Stand-Alone-Lösung im App Store verfügbar sein.

Lösung

Netural entwickelt die KEBA Postbox App in enger Zusammenarbeit mit KEBA und setzt dabei auf agile Methoden und Co-Creation-Prozesse. Die Lösung beinhaltet:

  • Agile Entwicklung: Iterative Vorgehensweise, um die parallele Entwicklung von Firmware, API und App zu bewerkstelligen.
  • Intuitive Benutzeroberfläche: Eine App, welche die Komplexität der Technologie verbirgt und höchste Usability gewährleistet.
  • Einfache Nutzung für Endnutzer und Zusteller: Ermöglicht das einfache Einlagern und Abholen von Paketen ohne technische Vorkenntnisse.
  • White-Label-Lösung: Verfügbar für kleinere Logistiker (mit eigenem Branding) und als Integrationslösung für große Paketzusteller.

Das Projekt wurde in zwei Phasen realisiert: In der ersten Phase als Demo-App zum Einlagern und Abholen von Paketen ohne Login-Funktion. In der zweiten Phase mit Referenzcode für größere Logistiker und als Stand-Alone-Lösung im App Store.
Das Projekt wurde in zwei Phasen realisiert: In der ersten Phase als Demo-App zum Einlagern und Abholen von Paketen ohne Login-Funktion. In der zweiten Phase mit Referenzcode für größere Logistiker und als Stand-Alone-Lösung im App Store.

Ergebnis

Die KEBA Postbox App bietet mehrere Vorteile und eröffnet neue Möglichkeiten:

  • Neue Märkte: Durch Batteriebetrieb besteht absolute Flexibilität bei der Wahl des Standorts der Paketstation.

  • Kosteneffizienz: Geringere Betriebskosten für Paketzusteller durch den Einsatz von Akkus.

  • Schnelle Entwicklung: Im agilen Setting in 10 Monaten zum MVP (Minimum Viable Product) und in weiteren 5 Monaten zur fertigen Lösung im App Store.

  • Erfolgreiche Co-Creation: Zusammenarbeit verschiedener technologischer Disziplinen und enge Kooperation zwischen Netural Engineers und UX Designer und KEBA.

Fazit

Die KEBA Postbox App ist ein Paradebeispiel für technologische Innovation und Benutzerfreundlichkeit. Trotz der hohen technischen Anforderungen bietet die Lösung herausragende Usability und hat von Beginn weg in Co-Creation und UX Design den Nutzer mit bedacht. Netural hat gezeigt, dass komplexe Herausforderungen durch agile Entwicklung und enge Zusammenarbeit mit dem Kunden erfolgreich bewältigt werden können.

Kontakt

Mein Anliegen


Anrede

Vielen Dank für deine Nachricht!
Beim Absenden des Formulares ist etwas schiefgelaufen!