Netural forscht: Mit Virtual Reality mitten ins Herz

zur Übersicht
Silhouette iMirror “in groß” am Wiener Flughafen
Nachgefragt: Wie unser neues "Frontstage" den digitalen V ...

Wie Kindern den menschlichen Körper veranschaulichen und sie für eine gesunde Lebensweise begeistern? Virtual Reality Technologie von Netural und medizinische Fachexpertise machen’s möglich.

Netural ist Teil eines vom Land Oberösterreich geförderten Cluster-Kooperationsprojektes des Medizintechnik-Clusters, in dem gemeinsam mit dem OÖ. Roten Kreuz und dem forte - FortBildungszentrum der Elisabethinen LInz GmbH & CoKG ein Prototyp für eine neue Dimension des Lernens geschaffen wurde: Mittels 3D-Brille und App macht man das menschliche Herz „begehbar“. Aufgrund besten Feedbacks der jungen Zielgruppe wird der Pilot jetzt zum Projekt.

Kinder für eine gesunde Lebensweise gewinnen

Das Ziel des im Jahr 2016 gestarteten Projektes war, mit einem Erlebnis-Unterricht für Kinder der 4. Schulstufe den menschlichen Körper mit modernster Technologie anschaulich zu machen und damit das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise zu schärfen.

Geplante Implementierung

Mittels Virtual Reality können die Kinder in einem animierten Raumschiff in das menschliche Herz reisen, um dessen Funktionen und Aufbau zu erforschen. Die Herausforderung war, die Reise in den Körper so zu gestalten, dass es für Kinder ein spannendes und emotionales Erlebnis wird - ohne falsche Assoziationen und Angst. Aus technischer Sicht musste Netural die komplexe Struktur des Herzens einfach, aber nicht platt, darstellen. Das medizinische Know-how dazu lieferte die kardiologische Abteilung des Krankenhauses der Elisabethinen.

Die virtuelle Reise geht weiter

35 Kinder der Linzer Robinsonschule testeten vor Ort bei Netural die virtuelle Herzensangelegenheit und zogen daraus ihr Resümee. Das positive Feedback ermutigt die Projektpartner, weiter zu forschen und zu entwickeln. Zum einen ist ein Schulversuch geplant, bei dem die Reise durch den Körper in einer Testschule als Teil des Biologieunterrichts implementiert werden soll. Gleichzeitig ist geplant, fünf weitere Körperregionen bzw. sämtliche Organe des Menschen mit den neuesten Technologien bildlich aufzubereiten.

Das Projekt stellt ein Musterbeispiel dafür dar, wie die Verknüpfung von Bildung, digitaler Visualisierung und Vermittlung von Wissen funktionieren kann. Es reiht sich damit in einer schönen Zahl von Forschungsprojekten ein, die wir in den letzten Jahren im Bereich eHealth realisieren konnten.

Neugierig geworden?

Netural beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Einsatz von Virtual Reality für Gesundheit und Prävention, was zu einer Reihe erfolgreicher Forschungsprojekte führte.

Für nähere Informationen zum Kompetenzbereich e-Health bei Netural stehen gerne Dr. Stephan Lechner (CTO) und Mag. Robert Hartmann (Senior Digital Health Consultant) zur Verfügung: stephan.lechner@netural.com, robert.hartmann@netural.com.


Beitrag: 05.07.2018

Kontakt

Netural GmbH
Peter-Behrens-Platz 2
4020 Linz

Wie können wir weiterhelfen?
Vielen Dank für deine Nachricht!
Beim Absenden des Formulares ist etwas schiefgelaufen!
Wir verwenden Cookies! Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren.