Back to work: e-Commerce integrieren

zur Übersicht
Storyblok auf der Überholspur: 30 Köpfe, weltweit verte ...
Ausgezeichnet: Neturals Stärken als digitale Unternehmen ...

Die Mutigen bieten dem Stillstand Paroli: Innerhalb kürzester Zeit haben Unternehmen ihre Produkte in Onlineshops verfügbar gemacht. Jetzt ist es Zeit, Strukturen nachzuziehen.

„Viele Onlineshops sind in den letzten Monaten mit gebündelten Kräften ganzer operativer Teams hochgefahren worden, um die eigenen Produkte trotz Lockdown auf den Markt zu bringen“, erläutert Albert Ortig, Geschäftsführer von Netural. Nach dieser Zeit des schnellen Agierens gilt es jetzt, die für den Aufbau erfolgreicher e-Commerce-Kanäle nötigen Prozesse, Daten und Strukturen so zu automatisieren, dass ein Normalbetrieb ohne Superkräfte möglich wird. Aber auch Unternehmen, die ihre bestehende Strategie jetzt noch weiter zum Endkunden hin öffnen wollen, sind in ihrer Wandlungsfähigkeit gefordert.

„Click & Collect“ - das Beste aus beiden Welten

Bereits seit vielen Jahren begleitet Netural namhafte Unternehmen und Marken auf ihrem Weg vom reinen B2B-Business hin zum Verkauf direkt an den Endverbraucher - wie zuletzt den Premium-Eyewear Anbieter Silhouette. Dessen Markenauftritt silhouette.com ist Flagship-Store zugleich. Kunden können hier neben Sonnenbrillen jetzt erstmals auch optische Brillen online konfigurieren, anprobieren und via „Click&Collect“ direkt zum Optiker ihrer Wahl senden lassen. Perfekter Service und Beratung durch den Top-Optiker-Partner inklusive. „Ein Einkaufserlebnis, das den Onlineshop mit dem stationären Handel verbindet, und damit die Marke optimal für die langjährigen B2B-Partner einsetzt“, wie Albert Ortig ausführt.

Gefällt und verkauft -
die "Silhouette Buy-Local" Plattform.

Headless Technologien von und mit Netural

Ein gutes Einkaufserlebnis online benötigt neben begeisternder User Experience und schnellen Ladezeiten auch eine unkomplizierte Zahlungsabwicklung und perfekten Service. Kommt die Bestellung dann noch schnell und sicher beim Käufer an, laufen viele Fäden gut verwoben zusammen - auf einer performanten und bestenfalls skalierbaren Plattform.

"Netural setzt bereits seit Jahren auf Headless Technologien, um die hohen Ansprüche nach Flexibilität und Individualität unserer Kunden sicherzustellen."

Zitat Stephan Lechner, CTO Netural

Sogenannte „Headless“ Technologien zeichnen sich dadurch aus, dass sie Daten verwalten, und diese via API jedem beliebigen Zielmedium zur Verfügung stellen - sei es Web, eine App, oder ein Shop. So können mit einer "headless" Architektur maßgeblich Flexibilität und Erweiterbarkeit erhöht werden, "zum Beispiel ganze Shopsysteme im überschaubaren Rahmen ausgetauscht werden", wie Stephan Lechner ausführt. Netural setzt hier unter anderem das international stark wachsende Headless CMS Storyblok ein, ebenso die daraus entwickelte, auf B2B-Commerce fokussierte, Shop-Technologie Storeblok. Und, ganz neu: für kleine Standardshops bis zu hoch skalierbaren Marktplätzen die Technologie Shopify, auf die unter anderem Größen wie Walmart oder Tesla setzen.

Erfolgreiches Onlinebusiness bedingt neben einer nutzerzentrierten Sichtweise, der erforderlichen Technologie und der automatisierten Prozesse dahinter noch ein wesentliches zentrales Element: das Aufsetzen der richtigen organisatorischen Strukturen, und das Besetzen der dafür erforderlichen Positionen. Wer sich insbesondere für diesen Aspekt interessiert, dem sei unser Format der „HR Coworking Days für Executives“ zum Austausch empfohlen.


Beitrag: Lydia Kaiser / 11.02.2021

Kontakt

Netural GmbH
Peter-Behrens-Platz 2
4020 Linz

Wie können wir weiterhelfen?
Vielen Dank für deine Nachricht!
Beim Absenden des Formulares ist etwas schiefgelaufen!