Strategie 5 - Daten wirkungsvoll orchestrieren und für den Vertrieb nutzbar machen

zur Übersicht
Nachgefragt: Wie geht Start-up? - Interview mit Netural-G ...
Netural eröffnete OÖN Digital Days

Die Digitalisierung hat Unternehmen eine Daten-Vielfalt beschert, die noch vor 20 Jahren undenkbar gewesen wäre. Jede Organisation hat unzählige Business-Tools, welche diese Daten zwar verfügbar machen, aber mit drei, oft weitreichenden Einschränkungen:

  • Daten existieren getrennt voneinander und kommunizieren nicht miteinander: Kaufdaten, Marketingdaten und Website-Daten existieren, werden aber nicht verknüpft und somit auch nicht sinnvoll genutzt.
  • Die Datenanalyse ist nicht das einzige Problem: Oft fehlt die entscheidende Idee, welche Analysen und Verknüpfungen aus der Masse an Daten sinnvoll und gewinnbringend für den Vertrieb sind. Ein Nutzerzentrierter Zugang schafft hier Abhilfe.
  • Die Nutzbarkeit der einzelnen Tools hinkt oft 10 Jahre und mehr hinter den heute gültigen Konventionen digitaler Benutzerführung her: Vertriebsmitabeiter nutzen privat Google, Apple und Social Media Apps, deren Interfaces auf Einfachheit und Verständlichkeit ausgelegt sind und stehen dann bei Business-Tools ratlos einer Vielzahl von Funktionen und Schnittstellen gegenüber.

Fehlende Datenverknüpfung und -intelligenz in Kombination mit überfordernden User Interfaces kosten ihren Mitarbeitern Zeit und Nerven und verhindern die Orchestrierung der (theoretisch) verfügbaren Datenbestände zu einem abgestimmten Werkzeugkasten. In vielen Fällen leidet die Akzeptanz ihrer Lösung durch interne und externe Nutzer dadurch massiv. Zusätzlich schränken Performance, ortsabhängiger Zugang und Wartungsanforderungen (z.B. aufgrund redundanter Systemanbindungen) die Nutzbarkeit der Lösungen oft drastisch ein.

Netural entwickelt mit und für ihre Kunden maßgeschneiderte und integrierte digitale Vertriebslösungen:

  • Verfügbare Datenbestände aus heterogenen Systemen werden mit dem Netural Framework Frontstage nahtlos zusammengeführt, ggf. angereichert und mit einer einheitlichen “State of the Art” User Experience effizient nutzbar gemacht. Dabei verbinden wir die digitale Strategie des Unternehmens mit den Möglichkeiten seiner bestehenden IT-Infrastruktur und den Anforderungen des Marktes.
  • Headless ist Trumpf: Alle gängigen Umfeldsysteme bzw. Vorsysteme (ERP, CRM, DAM, PIM, ...) von SAP, Salesforce, Microsoft, Celum, u.a. werden zentral in eine Plattform integriert und lösen damit Frontend-”Silos” ab.
  • Maßgeschneiderte Business Intelligence-Tools und Vertriebs-Cockpits sorgen dafür, dass das Vertriebsteam mittels sinnvoller und gewinnbringender Daten seine Aktivitäten steuern und optimieren kann.
  • Digitale Services werden Multiplattform-fähig ​​(Web, iOS & Android, individuelle digitale Touchpoints), ohne die Unternehmens-IT zusätzlich zu belasten.
  • Vielfach prämierte User Experience und Service Designer stellen sicher, dass die Benutzer Interfaces nicht nur schön und intuitiv, sondern vor allem auf die individuellen Anwendungssituationen der Vertriebsmitarbeiter und Kunden optimiert sind.

Anhand ausgewählter Praxis-Beispiele veranschaulicht unsere Sommer-Serie, dass die User Journey Ihrer Vertriebsmannschaft mindestens genauso wichtig ist wie die User Journey Ihrer Kunden. Wenn Sie mehr über die Digitalisierung Ihres Vertriebs oder Referenzen von Netural erfahren möchten, senden Sie uns bitte eine e-Mail an: findout@netural.com


Beitrag: 05.10.2021

Kontakt

Netural GmbH
Peter-Behrens-Platz 2
4020 Linz

Wie können wir weiterhelfen?
Vielen Dank für deine Nachricht!
Beim Absenden des Formulares ist etwas schiefgelaufen!